Aktualität ist ein überaus wichtiges "Gut" unserer Zeit, deswegen erhalten Sie hier kontinuierlich Neuigkeiten aus unserer Kanzlei sowie zu neuen Rechtsbeschlüssen.

09.Februar 2017

Was ändert sich durch das Flexirentengesetz?

Bezogen Beschäftigte eine Vollrente wegen Alters, waren sie bisher in der Rentenversicherung versiche-
rungsfrei. Künftig gilt das nur noch, wenn Rentner zusätzlich die Regelaltersgrenze erreicht haben.
Altersvollrentner vor Erreichen der Regelaltersgrenze sind seit dem 01.01.2017 versicherungspflichtig.

Sie zahlen weiter in die Rente ein und erwerben – jedenfalls bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze – weitere Rentenanwartschaften.

Rentner, die als Minijobber auf 450-Euro-Basis arbeiten, müssen also zur Sozialversicherung gemeldet werden. Die entsprechenden Beträge müssen abgeführt werden.

Versicherungsfrei sind Altersvollrentner nach Ablauf des Monats, in dem sie die Regelaltersgrenze erreicht haben.

Allerdings können Rentner durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Arbeitgeber auf die Versicherungs-
freiheit verzichten.

Den Verzicht auf die Versicherungsfreiheit müssen Rentner mit Wirkung für die Zukunft erklären. Der Verzicht ist dann für die Dauer der Beschäftigung bindend.

Nehmen Altersvollrentner seit dem 01.01.2017 einen Minijob auf und haben sie die Regelaltersgrenze bereits erreicht, sind sie grundsätzlich rentenversicherungsfrei. Auch sie können aber auf die Ver-
sicherungsfreiheit verzichten und somit weitere Rentenanwartschaften erwerben.

Haben Rentner die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht, besteht fortan grundsätzlich Rentenversiche-
rungspflicht. Sie können sich, wie alle Minijobber durch schriftlichen Antrag gegenüber dem Arbeitgeber von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen.

Waren Altersvollrentner vor Erreichen der Regelaltersgrenze bereits im Jahre 2016 in ihrem Arbeitsverhältnis geringfügig beschäftigt, können sie auch weiterhin rentenversicherungsfrei bleiben oder durch Erklärung gegenüber dem Arbeitgeber auf die Rentenversicherungsfreiheit mit Wirkung für die Zukunft verzichten. Dies gilt auch für Altersvollrentner nach Erreichen der Regelaltersgrenze.