Aktualität ist ein überaus wichtiges "Gut" unserer Zeit, deswegen erhalten Sie hier kontinuierlich Neuigkeiten aus unserer Kanzlei sowie zu neuen Rechtsbeschlüssen.

16.Juni 2014

Urlaubsanspruch auch nach dem Tod des Arbeitnehmers

Stirbt ein Arbeitnehmer während des noch laufenden Anstellungsverhältnisses haben dessen Erben ein Recht auf finanziellen Ausgleich für die entgangenen Urlaubstage des Verstorbenen.

Das hat der Europäische Gerichtshof am 12.06.2014 entschieden und beantwortete mit seinem Urteil eine Anfrage des Landesarbeitsgerichtes Hamm. Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass ein Arbeitnehmer auch dann Anspruch auf bezahlten Urlaub habe, wenn dieser vor dem krankheitsbedingten Verlassen aus dem Unternehmen angefallen sei. Auch wer wegen einer Krankheit gar keinen Urlaub nehmen könne, habe bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses Anspruch auf finanziellen Ausgleich für nicht-
genommenen Urlaub. Damit steht nunmehr fest, dass der Anspruch auf finanzielle Urlaubsabgeltung nicht davon abhängt, dass der Betroffene zuvor einen entsprechenden Antrag gestellt hat.